BGH Edelstahl

Werkstoffprüfer/in Schwerpunkt Metalltechnik

Ausbildungsdauer 3 ½ Jahre


Einsatzbereiche, Aufgaben, Tätigkeiten

  • Untersuchen von Metallen auf Eigenschaften, Zusammensetzung und Fehler
  • Prüfen von Materialeigenschaften durch zerstörende und zerstörungsfreie Prüfverfahren
  • Durchführung mechanisch-technologischer Untersuchungen
  • Dokumentation der Untersuchungsergebnisse
  • Pflege der Prüfeinrichtungen

Schulische Ausbildung

  • Für die Ausbildung bei BGH Freital: in Freiberg
  • Für die Ausbildung bei BGH Lippendorf: in Freiberg
  • Für die Ausbildung bei BGH Lugau: in Freiberg
  • Für die Ausbildung bei BGH Siegen: in Wetzlar
  • allgemeinbildende / berufsspezifische Fächer
  • 13 Schulwochen pro Jahr im Blockunterricht

Praktische Ausbildung

  • Berufliche Grundbildung in überbetrieblicher Ausbildungsstätte in Werksnähe
  • Berufliche Fachbildung im Betrieb
  • Erwerb von Grundlagen der Metallbearbeitung
  • Durchführung der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung in den Produktionsbetrieben
  • Wöchentlicher Werksunterricht

Voraussetzungen

  • Realschulabschluss (insbesondere mit guten Leistungen in Mathe, Physik, Chemie, Deutsch)
  • Interesse an moderner Technik
  • Einsatzbereitschaft, Lernwillen, Teamgeist
  • Gesundheitliche Eignung